21.02.2012

Ulis MANschaftsbus Tagebuch

Ab sofort gibt es mit Ulis MANschaftsbus-Tagebuch eine neue Rubrik auf der Seite des EHC München! Bei den Auswärtsfahrten am Spieltag wird Stürmer Uli Maurer vor der Fahrt, während der Fahrt, während der Pause, nach der Ankunft oder bei der Rückfahrt seinen Kommentar abgeben.

21. Februar 2012: Mit dem EHC nach Nürnberg

Liebes MANschaftstagebuch!

Heute geht es nach Nürnberg. Für mich etwas Besonderes, denn von 2004 bis 2008 habe ich dort gespielt. Vom alten Team sind zwar nicht mehr viele übrig, aber dennoch freue ich mich auf das Stadion und die bekannte Atmosphäre. Ich bin nicht der einzige Ex-Tiger. Auch Flex Petermann, unser Kapitän Stéphane Julien und David Cespiva haben bereits in Nürnberg gespielt.

Bevor wir heute um 15.30 Uhr starten, bekommt unser MANschaftsbus endlich einen Namen und wird getauft. Unglaublich viele Namensvorschläge haben uns erreicht. Die Firma MAN und unsere Geschäftsstelle haben sieben Favoriten von 30 Fans ausgewählt, die heute im MANschaftsbus nach Nürnberg reisen dürfen.

Die Mannschaft durfte dann den endgültigen Gewinner auswählen. Jeder hatte seinen Favoriten. Geeinigt haben wir uns auf "Blueliner". Der passt gut, finde ich. Und in den Blueliner-MANschaftsbus steigen nun auch die Gewinner und einige unserer Geschäftsstelle, um uns in Nürnberg zu unterstützen.

Für uns als Mannschaft steht ein zweiter MAN-Bus bereit. Es ist der alte Bus von Borussia Dortmund. Einige unserer Fußballinteressierten sind Bayern-Fans. Aber da müssen sie jetzt durch, auch wenn es in der derzeitigen Tabellensituation schwer fällt.

Sören Sturm freut sich sehr, denn er ist der einzig Schwarz-Gelbe in der Mannschaft. Für Schymi als Schalke/Duisburg-Fan ist der Gang am schwierigsten. Jedoch sitzt der Schock nicht zu tief, Christian Winkler hat ihn gestern in der Kabine bereits vorsichtig darauf vorbereitet.

Mir, als 60er, macht es nichts aus, habe ja gerade nicht sehr viel damit zu tun. Eigentlich bin ich sogar ganz zufrieden und hoffe im Bus ein wenig Spielkultur der Borussen der letzten Saison zu finden. Die können wir in Nürnberg gut gebrauchen. Die Tigers scheinen sich gefangen zu haben, und vom letzten Freitag haben wir noch einiges gut zu machen.

Ich erkundige mich mal wo Mario Götze letztes Jahr saß. Vielleicht klebt da noch ein wenig technischer Zauber am Sitz. Wir brauchen heute die drei Punkte.

Bis bald, Dein Uli

Ulis Tagebuch vom 04. Februar auf der Fahrt nach Krefeld

Ulis Tagebuch vom 28. Januar auf der Fahrt nach Wolfsburg