2.03.2012

Ulis MANschaftsbus Tagebuch

Ab sofort gibt es mit Ulis MANschaftsbus-Tagebuch eine neue Rubrik auf der Seite des EHC München! Bei den Auswärtsfahrten am Spieltag wird Stürmer Uli Maurer vor der Fahrt, während der Fahrt, während der Pause, nach der Ankunft oder bei der Rückfahrt seinen Kommentar abgeben.

2. März 2012: Mit dem EHC nach Ingolstadt

Liebes MANschaftsbus-Tagebuch!

Heute geht’s für unsere Mannschaft auf die erste Auswärtsfahrt mit dem neu getauften „BlueLiner“, und dazu noch zu einem echten Oberbayern-Derby.  Nur 85 km entfernt warten die Panther aus Ingolstadt. Ein schweres und wieder mal ein wichtiges Spiel. Die letzte Begegnung in Ingolstadt liegt schon eine Weile zurück. Wir haben zwar 4 zu 3 nach Verlängerung verloren, aber es zeigt zumindest, dass wir in Ingolstadt Tore schießen können. Heute brauchen wir eines mehr als die Schanzer (5 Euro ins Phrasenschwein) und das möglichst in der regulären Spielzeit. Irgendwie müssen die drei Punkte in den MANschaftsbus eingepackt werden. Wir wollen in die Playoffs, und wir haben uns mit Sicherheit noch nicht aufgegeben.

Vor der Abfahrt um 16.15 Uhr steht  in der Kabine noch eine Videobesprechung an. Die Panther sind offensiv eine wirklich starke Mannschaft und haben mit Derek Hahn den Topscorer der DEL in ihren Reihen. Besonders auf deren Überzahl-Spiel gilt es Acht zu geben.  Meine Devise lautet: „Respekt ja, Angst nein“.

Im Bus passiert heute nicht sehr viel. Diesmal laufen weder Fernseher noch laute Musik. Ob mit Kopfhörern, Zeitung oder Unterhaltung mit dem Nachbarn,  jeder Spieler konzentriert sich auf seine eigene Art auf das bevorstehende Spiel. Was ich mache? Ich habe eigentlich immer eine kleine Brotzeit dabei (der Motor muss brennen!) und versuche meine Beine hochzulegen um die Anspannung in Grenzen zu halten. Und wo wir gerade bei Eigenarten sind. Die Meisten von uns haben vor den Spielen einen Haufen Rituale, die immer unbedingt eingehalten werden.  Eine meiner weiteren  Angewohnheiten ist  zum Beispiel, dass ich nie als letzter aus dem Bus aussteige. Das tu ich auch jetzt nicht : ).

Bis bald dein Uli

Ulis Tagebuch vom 04. Februar auf der Fahrt nach Krefeld

Ulis Tagebuch vom 28. Januar auf der Fahrt nach Wolfsburg

Ulis Tagebuch vom 21. Februar auf der Fahrt nach Nürnberg