Daniel Van Buyten ins Modegeschäft eingestiegen.
Daniel Van Buyten ins Modegeschäft eingestiegen. Quelle: Getty Images / All rights reserved.

Was macht eigentlich Daniel Van Buyten?

Im 13. Teil unserer Serie "Was macht eigentlich...?" stellen wir den ehemaligen HSV- und Bayern-Profi Daniel Van Buyten vor

Am 18. Spieltag stehen sich mit dem Hamburger SV und dem FC Bayern München zwei MAN-Teams gegenüber, die Daniel Van Buyten ganz besonders gut kennt.

Der Belgier wechselte 2006 für 8 Millionen Euro vom HSV zum FCB, mit dem er insgesamt einmal Champions-League-Sieger, viermal Deutscher Meister, viermal Pokalsieger, einmal Klub-Weltmeister, zweimal deutscher Ligapokalsieger und zweimal Super-Cup-Sieger wurde.

Zuvor war er in der Saison 2005 für eine Ablösesumme von 3,8 Millionen Euro von Olympique Marseille zum Hamburger SV gewechselt.

In der Saison 2013/14 gewann der Belgier sein viertes Double mit den Bayern und am Ende der Saison wurde sein zum 30. Juni 2014 auslaufender Vertrag nicht verlängert. In 239 Spielen erzielte er für die Münchner 28 Tore.

Bei der WM 2014 stand der Innenverteidiger im Alter von 36 Jahren in jedem Spiel in der Startaufstellung. Belgien erreichte das Viertelfinale und schied gegen Argentinien aus.

Am 14. August 2014 gab er ebenfalls das Ende seiner Karriere in der Nationalmannschaft (77 Länderspiele) bekannt.

Mittlerweile ist der zweifache Familienvater ins Modegeschäft eingestiegen. Der 37-Jährige hat die Modemarke "Stars made" gegründet. Aktuell sind die Sweatshirts und Kapuzenpullover allerdings nur in Belgien und im Online-Shop erhältlich.

Daniel Van Buyten ist unter die Modemacher gegangen. Daniel Van Buyten ist unter die Modemacher gegangen. Quelle: https://twitter.com/ladh/status/595823363723001856/photo/1?ref_src=twsrc^tfw All rights reserved.

Bisher erschienen sind in unserer Serie "Was macht eigentlich...?":