Reyna lernte mit 14 von Pirlo

Autor : Sven Westerschulze | 27.05.2020

Die Co­rona-Pause hat Gio­vanni Reyna (17) für sei­nen Umzug ge­nutzt: vom BVB-In­ter­nat am Trai­nings­ge­lände zum Dort­mun­der Phö­nix­see, wo viele Mit­spie­ler woh­nen.

Nach einer hal­ben Sai­son in der U19 be­för­derte Lu­cien Favre (62) den Ame­ri­ka­ner zu Rück­run­den­be­ginn in den Bun­des­liga-Ka­der – seit­dem kam der Youngs­ter vor dem Duell gegen Bayern in neun von zehn Spielen zum Ein­satz. Schnell, trick­reich, un­be­küm­mert – Reyna wird eine ähn­li­che Ent­wick­lung zu­ge­traut, wie sie Tops­co­rer Jadon San­cho (20) ge­rade nimmt.

Bei sei­nem DFB-Po­kal Debüt in Bre­men er­zielte der Flü­gel­spie­ler gleich ein Tor, beim ers­ten Auf­tritt in der Cham­pi­ons League legte er gegen Paris St-Ger­main einen Tref­fer auf. Sport­di­rek­tor Mi­chael Zorc (57) sagt: „Für sein Alter ist Gio schon ex­trem weit. Er ist ein kom­plet­ter Spie­ler mit großer Ner­ven­stärke und rich­tig guter Men­ta­li­tät. Je näher er dem Straf­raum kommt, desto ge­fähr­li­cher wird er.“

Bei sei­nem Ju­gend­klub New York City durfte Reyna schon als 14-Jäh­ri­ger bei den Pro­fis mit­trai­nie­ren.

Im Team stan­den Welt­stars wie Frank Lam­pard (41), An­drea Pirlo (41) und David Villa (38). Vom spa­ni­schen Welt-und Eu­ro­pa­meis­ter schaute sich Reyna be­son­ders viel ab. Auch sei­nen Vor­na­men hat Reyna einem Ex-Star zu ver­dan­ken: Gio­vanni van Bronck­horst (45). Der Hol­län­der spielte mit Rey­nas Vater Clau­dio (46) bei den Glas­gow Ran­gers.

Dort­munds Scou­tin­g­ab­tei­lung um Mar­kus Pi­lawa (42) be­ob­ach­tete das Juwel erst­mals im Ok­to­ber 2017 bei einem Ju­gend­tur­nier in Phil­adel­phia. Man­che­s­ter City und der FC Bar­ce­lona buhl­ten eben­falls um Rey­na. Nach dem Scou­ting-Trip in die Staa­ten lud der BVB Rey­nas ge­samte Fa­mi­lie di­rekt nach Dort­mund ein und über­zeugte sie vom Karrie­re­plan mit „Gio“. Sein Ver­trag bei den Schwarz-Gel­ben läuft bis 2021. Dass Reyna ihn ver­längern wird, gilt als Formsa­che.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Änderungen können Sie in ihren Browsereinstellungen vornehmen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies
Weiter