Unvergessliche Tour zum Klassiker

Autor : MANschaftsbus.de-Team | 13.11.2019

18 Fans von Dortmund und Bayern fuhren mit dem MANschaftsbus zum Spitzenspiel

Am Ende sangen die Bayern-Fans „Oh, wie ist das schön“ – und ist das schön“ – und auch Relana Bernsmann (29) stimmte mit ein. Die Freude über das 4:0 gegen den BVB war grenzenlos. Dabei war sie vor der Fahrt sogar einen Deal mit ihrer Freundin Nicola Pflüger (40), der Gewinnerin der Karten, eingegangen. Die Bedingung: „Ich habe zu ihr gesagt, dass sie nur mitdarf, wenn sie ein BVB-Trikot anzieht!“ Als Bayern-Fan im BVB-Outfit in die Allianz Arena? Für Relana kein Problem: „Um hier mit dabei zu sein, hätte ich fast alles gemacht!“ Um nicht komplett in „Feindeskluft“ zum Spiel zu gehen, kaufte sie sich im Stadion noch einen Bayern-Schal.

Sie und 17 weitere Fans waren die Gewinner der Aktion „Fahren wie die Stars“ von MAN und SPORT BILD. Im Original-MANschaftsbus machte sich ein Mix aus Bayern- und BVB-Fans von Dortmund auf den Weg nach München. Vor allem die BVB-Fans waren vor dem Topspiel gespalten. Raphael Szczepanek (31) sagte zuversichtlich: „Die ganze Welt glaubt, dass die Bayern nun mit neuem Trainer befreit spielen – kann ich mir nicht vorstellen. Ich tippe auf einen 3:2-Sieg des BVB.“

Um hier mit dabei zu sein, hätte ich fast alles gemacht!

Ganz anderer Meinung war Remigius Hollon (43): „Ich hoffe auf ein 1:1, glaube aber, dass wir heute auf den Deckel kriegen.“ Sohn Ben (9) setzte auf ein 2:0 für den BVB. Für Remigius Hollon hatte sich die Fahrt ohnehin schon gelohnt. Beim Fußball-Quiz konnte er 24 von 25 Fragen beantworten und gewann ein signiertes BVB-Trikot.

Dass Fußball verbindet, zeigten Martina (54) und Christian Weis (56). Die beiden sind seit 22 Jahren verheiratet. Christian ist Bayern-, Martina BVB-Fan. „Wir hören jeden Samstag die Bundesliga, das ist einfach immer toll“, sagt Martina Weis. Natürlich saßen sie in der Arena nebeneinander.

Christian Weis platzte vor allem beim vierten Tor vor Freude. Seine Frau war dagegen sauer wegen der mangelnden Einstellung der Dortmunder: „Ich vermisse Engagement und Leidenschaft, die muss doch vor allem in so einem Spiel voll da sein.“

Am Ende waren sich beide einig: „Der Sieg der Bayern war voll verdient.“ Das sahen auch die anderen Gewinner so. Egal, zu wem man hielt: Für alle war es ein unvergessliches Erlebnis.

von Thomas Lipke

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Änderungen können Sie in ihren Browsereinstellungen vornehmen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies
Weiter