Neuzugänge und Abgänge beim FC Basel
Kommen und Gehen: Ein- und Aussteiger beim FC Basel / Quelle: MAN / All rights reserved.

Einsteiger und Aussteiger beim FC Basel

Wer sitzt neu im „Bebbibus“?

Der Schweizer Meister FC Basel hat sich wieder einen Knipser geangelt: der Niederländer Ricky van Wolfswinkel wechselte von Vitesse Arnheim zu den Eidgenossen. Der Stürmer ist der Schwiegersohn von keinem geringeren als Johan Neeskens, Hollands Fußball-Legende, Vize-Weltmeister und früherer Mittelfeldstar des FC Barcelona. Van Wolfswinkel schoss für Arnheim in 32 Spielen 20 Tore und möchte auch mit dem neuen Arbeitgeber weiter auf der Erfolgswelle schwimmen. Dem Schweizer Online-Zeitung „Watson“ sagte er auf die Frage, wo er sich in einem Jahr sähe: „Mit dem Meisterpokal in Basel. Im Ernst: Ich will diesen Titel!“

Wer sitzt neu im MANschaftsbus und wer hat den Verein verlassen?

Einsteiger

  • Ricky van Wolfswinkel (Vitesse Arnheim)
  • Dimitri Oberlin (RB Salzburg auf Leihbasis)
  • Afimico Pululu (eigene U21)
  • Neftali Manzambi (eigene U21)
  • Dominik Schmid (eigene U21)
  • Mirko Salvi (FC Lugano, Leih-Ende)

Aussteiger

  • Jean-Paul Boëtius (Feyenoord Rotterdam, war zuvor an KRC Genk verliehen)
  • Marc Janko (Sparta Prag)
  • Daniel Höegh (SC Heerenveen)
  • Adama Traoré (Göztepe)
  • Nicolas Hunziker (FC Thun, war zuvor an die Zürcher Grashoppers verliehen)
  • Eray Cümart (FC Sion auf Leihbasis, war zuvor an den FC Lugano verliehen)
  • Andraz Sporar (Arminia Bielfeld auf Leihbasis)
  • Veljko Simic (Ziel unbekannt, war zuvor an den FC Chiasso verliehen)
  • Djordje Nikolic (FC Schaffhausen auf Leihbasis)
  • Seydou Doumbia (AS Rom, Leih-Ende)
  • Matías Delgado (Karriereende)

Mehr zum FC Basel:

>> Der FC Basel sichert sich die 20. Meisterschaft - achter Titel in Folge

>> Marcel Ammann lenkt den Bebbibus