Arjen Robben beendet seine Karriere nach 19 Profijahren

Autor : MANschaftsbus.de-Team | 05.07.2019

Sein Vertrag beim FC Bayern München wurde nach der Saison 2018/19 nicht verlängert, über seine Zukunft ist in den letzten Wochen viel spekuliert worden, mittlerweile steht fest: Arjen Robben hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. Das gab der 96-malige Nationalspieler in einer persönlichen Erklärung bekannt.

Jeder weiß, ich habe mir nach meinem letzten Spiel für Bayern München bewusst die Zeit genommen, um eine gut überlegte Entscheidung über meine Zukunft zu treffen. Ich habe beschlossen, einen Schlusspunkt unter meine Karriere als Profifußballer zu setzen.

© Getty
Arjen Robben beendet seine Karriere nach 19 Profijahren.

Nach insgesamt 33 Titel mit Bayern, Real Madrid, dem FC Chelsea und der PSV Eindhoven beendet der Niederländer damit seine Karriere. Der ehemalige FCB-Stürmer weiter:

„Das ist zweifellos die schwierigste Entscheidung, die ich in meiner Karriere treffen musste. Eine Entscheidung, bei der ‚Herz‘ und ‚Verstand‘ aufeinander prallten. Die Liebe für das Spiel und die Überzeugung, dass man noch immer alles kann, gegenüber der Realität, dass nicht alles so läuft, wie man will, und man nicht mehr der 16-jährige Junge ist, der noch keine Ahnung hat, was eine Verletzung bedeutet. Zur Zeit bin ich fit und gesund, und als Freund von vielen anderen Sportarten will ich das auch in Zukunft so halten. Ich höre definitiv auf, aber das ist gut so. Im Dezember 2000 begann mein Fußball-Abenteuer als Spieler vom FC Groningen. Die Karriere, die daraus entstand, hätte ich nur träumen können. FC Groningen, PSV (Eindhoven), Chelsea, Real Madrid und schließlich Bayern München. Und nicht zu vergessen, meine Zeit bei Oranje. Vielleicht ist es ein Klischee, aber es gibt echt nichts Schöneres, als für sein Land zu spielen.“

© Getty
Zwischen 2009 und 2019 war Arjen Robben für den FC Bayern München im Einsatz.

Der Stürmer war in seiner langen Karriere immer wieder von Verletzungen gebeutelt. Allein 17 Muskelverletzungen sammelte er nur in seiner Zeit beim FC Bayern seit 2009. Für den deutschen Rekordmeister bestritt er 201 Bundesligaspiele (99 Tore), 32 Partien im DFB-Pokal (16 Tore) sowie 110 Einsätze in der Champions League (31 Tore). Höhepunkt war der Gewinn der Champions League 2013 mit seinem Siegtor im Wembley-Stadion gegen den BVB.

Es ist Zeit für das nächste Kapitel und ich freue mich darauf, mehr Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern zu verbringen und all die Schönheit zu genießen, die vor mir liegt.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Änderungen können Sie in ihren Browsereinstellungen vornehmen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies
Weiter