Unterwegs im MANschaftsbus mit Papa, Mama oder Oma
Aktuell aus
Unterwegs im MANschaftsbus mit Papa, Mama oder Oma. Quelle: MAN / All rights reserved.

Zehn junge BVB-Fans fuhren zum Spiel in Wolfsburg

Unterwegs im MANschaftsbus mit Papa, Mama oder Oma

Schon auf der Hinfahrt nach Wolfsburg herrschte Einigkeit über den Sieger der Partie. 20:0 Tipps auf einen Dortmunder Erfolg beim VfL. Nur über das genaue Ergebnis wurde noch gestritten. „Der BVB gewinnt mit 4:0“, war Jan Poethig (7) aus Dortmund sicher. Oskar Dymid aus Herne, mit fünf Jahren jüngster  Teilnehmer der Fahrt, war vorsichtiger: „2:1 für Dortmund.“

Die beiden sowie acht weitere Kinder und Jugendliche waren die Sieger beim Gewinnspiel von MAN und SPORT BILD und durften in Begleitung von Papa oder Mama im MANschaftsbus zum Spiel ihres BVB nach Wolfsburg fahren. Oder mit der Oma, so wie Mats Ottenberg (9) aus Dortmund. Oma Beate hat schließlich eine Dauerkarte für die Südtribüne!

Zehn junge BVB-Fans fuhren zum Spiel in Wolfsburg Zehn junge BVB-Fans fuhren zum Spiel in Wolfsburg. Quelle: MAN / All rights reserved.

Busfahrer Michael Schnell sorgte – nomen est omen – für eine pünktliche Ankunft an der Volkswagen Arena und mit einer zünftigen Mittagspause (es gab warmen Leberkäse) dafür, dass die Gewinner nicht mit leeren Mägen ins Stadion mussten.

„Die Plätze im Stadion waren sensationell“, sagte Jenny Kleine-Herzbruch aus Sprockhövel, die Sohn Paul (8) begleitete. Die Gewinner saßen ganz nahe am Stehplatz-Bereich der Gäste-Fans, wo der harte Kern des BVB-Anhangs 90 Minuten ordentlich Stimmung machte. „Das ist ja wie auf der Südtribüne“, freute sich Laura Iseken (18) aus Salzkotten, die ein BVB-Trikot von Nuri Sahin („Mein Lieblingsspieler, auch wenn er jetzt in Bremen ist“) trug.

Von ihren Plätzen hatten die Gewinner beste Sicht auf das entscheidende Tor von Marco Reus zum 1:0 (27. Minute). Spätestens als nach Schlusspfiff das Ergebnis der Bayern gegen Freiburg (1:1) bekannt wurde, stimmten alle noch mal in den Klassiker ein: „Deutscher Meister wird nur der BVB!“ Und auf der Rückfahrt nach Dortmund gab es schon Tipps für das Spiel gegen Bayern am nächsten Wochenende. Alle waren sich einig: „Das Spiel gewinnen wir auch!“

Sie waren mit dabei:

Marcel Dymid und Sohn Oskar, Michael Iseken und Tochter Laura, Nicole Poethig und Sohn Jan, Jenny Kleine-Herzbruch und Sohn Paul, Brigitta Erkens-Gievert und Sohn Jonathan, Bernhard -Grotke und Sohn Henric, Thorsten Reckert und Sohn Jan, Beate Ottenberg und Enkel Mats, Christian Paul und Sohn Julian sowie Stefanie Esdar und Sohn Kai.