Udo Graßhoff steuert den Leitwolf des VfL Wolfsburg

Autor : MANschaftsbus.de-Team | 29.04.2020

Udo Graßhoff fährt seit März 2010 die Mannschaftsbusse des Fußball-Bundesligisten. Damals noch die U19, U23 und die Frauen, seit 2019 lenkt er den „Leitwolf“ der Profis.

„Wenn wir ein Heimspiel haben, fahre ich ins Leistungszentrum, wo der Bus beladen wird. Dann geht es in die Arena. Oder ins Hotel. Je nachdem, was geplant ist“, gibt der 60-Jährige einen Einblick in seinen Alltag.

Busregeln gibt es bei ihm nicht. „Das sind Erwachsene Leute, die wissen alle, wie sie sich im Bus zu bewegen haben. Und bis jetzt läuft alles topp.“

Zur besseren Abstimmung haben alle Bundesliga-Fahrer eine gemeinsame WhatsApp-Gruppe, in der sie sich für die Auswärtsfahrten absprechen.

„Wenn wir zum Beispiel in München spielen, dann rufe ich vorher den Münchener Busfahrer an und frage ihn, ob es irgendwo Sperrungen gibt, wo wir mit dem Bus nicht durchkommen. Oder ob er irgendwelche Tipps hat.“

Auf die Frage, ob er schon mal jemanden vergessen habe, antwortet er mit einem Schmunzeln: „Wenn ich einen Spieler oder Trainer vergessen würde, wäre ich glaube ich meinen Job los. Es wird aber auch immer ganz genau darauf geachtet, dass alle an Bord sind.“

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Änderungen können Sie in ihren Browsereinstellungen vornehmen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies
Weiter