Wählt den MAN des 13. Spieltages

Autor : Marcus Wolf | 02.12.2019

Vier Spiele, vier Siege, 16 Tore und kein Gegentor – diese Siegesserie des FC Bayern hat Leon Bailey am Samstag beendet. Aufgrund seiner zwei Tore verliert der FC Bayern mit 1:2 zu Hause. Trotz 24 Schüsse auf das Tor von Hradecky schaffte es nur Thomas Müller einen zu verwerten – Bayern rutsch auf den 4. Platz. In Berlin erspielte sich der BVB einen Sieg gegen die Hertha & dessen neuen Trainer Jürgen Klinsmann. Mats Hummels verabschiedete sich kurz vor der Halbzeit mit einer gelb-roten Karte aus der Partie. Doch die beiden in der 15. Und 17. Minute erzielten Tore von Sancho und Hazard reichten aus, um in Unterzahl durch die zweite Halbzeit zu kommen.

Im Top-Duell Gladbach gegen Freiburg zeigte die Borussia ihre Stärke – vor allem Breel Embolo spielte groß auf, aber auch der Rest des Teams absolvierte eine gute Partie. Durch den 4:2 Heimsieg bleiben die Fohlen, mit 28 Punkten und damit einem mehr als RB Leipzig, an der Spitze der Tabelle. Im Nord-Duell unterlagen die Wölfe gegen Bremen, wobei der Ausgang der Partie bis kurz vor Abpfiff spannend blieb. Viele gute Aktionen der Wolfsburger wurden durch Werders Schlussmann Pavlenka verhindert.

Jetzt wollen wir von Euch wissen: Welcher Spieler hat die beste Leistung am 13. Spieltag gezeigt?

 

Nominiert sind:

Thomas Müller: Nach 21 Bundesligaspielen ohne Tor erzielte er den Ausgleich, und somit den einzigen der 24 Torschüsse der Bayern die im Netz landeten.

Thorgan Hazard: Der Belgier schoss nach Hakimis schönen Querpass sein zweites Saisontor. Auch Julian Brandt und Jadon Sancho absolvierten ein gutes Spiel.

Breel Embolo: Das 2:1 & den 4:2 Endstand schoss er selbst, das 3:1 durch Patrick Herrmann legte er vor. Sein an den Pfosten geschossener Elfmeter schmälerte Embolos Leistung am 13. Spieltag kaum. Auch Linksverteidiger Ramy Bensebaini spielte gut, holt sich den Assist vom 1:0 und klärte einen möglichen 3:3 Ausgleich auf der Linie.

William: Nachdem Brumas Kopfball-Tor nach Maximilian Arnolds Freistoß aufgrund seiner Abseitsposition nach VAR-Check aberkannt wurde, erzielte William ein schönes Schlenzer-Tor zum 2:2 Ausgleich. Weghorsts Tor und eine gefährliche Aktion von ihm in der Nachspielzeit reichten nicht um eine Niederlage abzuwenden.

 

 

Zeit zum Abstimmen habt ihr bis zum 06.12.2019 um 12:00 Uhr.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Änderungen können Sie in ihren Browsereinstellungen vornehmen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies
Weiter