Stimmt ab: Wer ist euer Nachwuchs-MAN?
Zur U21-EM in Polen: Wer ist euer Nachwuchs-MAN? / Quelle: Getty / All rights reserved.

Stimmt ab: Wer ist euer Nachwuchs-MAN?

Zur U21-EM in Polen

Vom 16. bis 30. Juni 2017 wird in Polen die nächste U21-Europameisterschaft gespielt, erstmals nehmen zwölf Teams teil. Und falls ihr euch wundert, dass einige 23-Jährige beim Turnier am Start sein werden: Da die Quali und Endrunde insgesamt zwei Jahre dauert, können dann schließlich bei der Endrunde auch noch bis zu 23-jährige Fußballer im Kader einer U-21-Nationalmannschaft stehen.

Deutschland bekommt es in der Gruppe C mit Tschechien, Italien und Dänemark zu tun. Mit von der Partie sind auch sechs Nachwuchshoffnungen der MAN-Teams.

Und jetzt seid ihr gefragt: Welcher dieser Spieler hat das größte Talent?

Wer ist euer Nachwuchs-MAN?

Stimmt ab bis zum 3. Juli 2017, 15 Uhr!

Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg)

Der Linksverteidiger machte am Ende der Saison mit den Wölfen den Klassenverbleib in der Bundesliga perfekt. In 27 Bundesligaspielen und den beiden Relegationsspielen stand der 23-jährige Linksfuß auf dem Platz. Nach einem Länderspiel für die A-Nationalmannschaft spielt er jetzt wieder in der U 21.

Gideon Jung (Hamburger SV)

Der 22-jährige schaffte in der vergangenen Spielzeit beim HSV im defensiven Mittelfeld den Durchbruch. In seiner zweiten Bundesligasaison stand er insgesamt 29-mal auf dem Feld. Sein Debüt in der U 21 feierte Jung im März 2017 beim Länderspiel gegen England.

Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)

Der U21-Kapitän wurde DFB-Pokalsieger, Superpokalsieger und zweimal A-Jugend-Meister. Ein Titel mit der Nationalmannschaft fehlt noch in seiner Sammlung. Arnold kommt im Nationalteam mannschaftsübergreifend von der U 16 bis zur A-Nationalmannschaft insgesamt auf 47 Spiele. Mit 23 Jahren spielte der Mann fürs zentrale Mittelfeld bereits seine sechste Bundesliga-Saison mit den Wölfen.

Serge Gnabry (FC Bayern München)

Serge Gnabry spielt ab der nächsten Saison für den FC Bayern München. Nach seinem Wechsel vom FC Arsenal nach Bremen im vergangenen Sommer startete Serge Gnabry in der Bundesliga durch. Mit elf Toren aus 27 Spielen machte der Rechtsfuß auf sich aufmerksam. Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 hatte der Torschützenkönig des Turniers mit sechs Treffern einen großen Anteil an der olympischen Silbermedaille. Für die U 21 kommt der Mittelfeldspieler bislang auf zehn Einsätze, für die A-Nationalmannschaft lief er zweimal auf.

Mahmoud Dahoud (BVB)

Der Mittelfeld-Shootingstar der Gladbacher wechselt im Sommer zu Borussia Dortmund. Für die Fohlen bestritt er 61 Bundesligaspiele und schaffte es dabei auf sieben Tore und 15 Vorlagen. Für die U 21 kommt Dahoud bislang auf sechs Einsätze.

Maximilian Philipp (BVB)

Beim SC Freiburg war der Angriffspieler mit neun Toren in 25 Spielen letzte Saison bei den erfolgreichsten Torschützen im Team. In der U 21 konnte der 23-Jährige in seinen bisherigen sechs Einsätzen noch keinen Treffer erzielen. Nach der Europameisterschaft läuft Philipp für den BVB auf.