Was macht eigentlich Mike Hanke?
Was macht eigentlich Mike Hanke? Quelle: Getty Images / All rights reserved.

Was macht eigentlich Mike Hanke?

In unserer Serie „Was macht eigentlich...?“ stellen wir den ehemaligen Gladbach- und Wolfsburg-Profi vor

„Ich habe einfach keine Lust mehr. Die Zeit in Gladbach war so intensiv, dass mir jetzt etwas fehlt – die letzten zehn Prozent Antrieb, jeden morgen zum Training zu fahren und alles für den Erfolg rauszuhauen.“

Mit diesem Zitat beendete Mike Hanke im Dezember 2014 seine Fußballkarriere -  und das mit nur 31 Jahren. 

In der Bundesliga lief der Stürmer zwischen 2001 und 2014 in 283 Partien für Schalke, Wolfsburg, Hannover, Mönchengladbach und Freiburg auf und erzielte dabei 57 Tore. Für die deutsche Nationalmannschaft hatte er zwölf Länderspiele absolviert und unter anderem an der WM-Endrunde 2006 in Deutschland teilgenommen.

2014 war der Stürmer zuletzt in der chinesischen Super League für Guizhou Renhe aktiv. Nach einer Pause vom Fußball-Zirkus rief er zusammen mit seinem ehemaligen Teamkollegen bei Borussia Mönchengladbach, Thorben Marx, Mitte 2017 das Fußball-Lifestyle-Portal "tivela.com" ins Leben.

Die Homepage ist eine Mischung aus Newsportal und Onlineshop für Fans, in dem man Kleidung kaufen kann, die auch die Profis von Bayern München oder Borussia Dortmund tragen würden.

Ganz ohne den Ball am Fuß kommt der Ex-Nationalspieler dann aber anscheinend doch nicht aus. Seit Januar 2018 läuft der Stürmer für seinen ehemaligen Jugendverein TuS Wieschenhöfen in der Landesliga auf.

Der mittlerweile 34-jährige Hanke spielte bis zur C-Jugend für den Verein, wechselte dann über die Hammer SpVg in den Nachwuchs des VfL Bochum und schließlich zu FC Schalke 04, wo seine Bundesliga-Karriere begann.

Bisher erschienen sind in unserer Serie „Was macht eigentlich...?“: